Ausbildung BRK-Pflegehelfer/inAusbildung BRK-Pflegehelfer/in

Ausbildung zum/zur BRK-Pflegehelfer/in

Benjamin Kurz

Tel. 08221 36 04-34

Der Kreisverband Günzburg des Bayerischen Roten Kreuzes bietet qualifizierte und fundierte Ausbildung zur Pflegehelferin beziehungsweise zum Pflegehelfer an.
Mit seinen 190 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen stationäre Pflege im Seniorenzentrum Krumbach, seiner Sozialstation für den gesamten Landkreis Günzburg, dem Rettungsdienst, Essen auf Räder, Hausnotruf, Fahrdienste und weiteren Dienstleistungen, gehört der BRK Kreisverband Günzburg zu den größeren Arbeitgeber im Landkreis Günzburg. Dieser Lehrgang bietet ein ideales Sprungbrett in die Berufswelt der Pflege und Medizin. Auch bei uns im BRK Kreisverband Günzburg und anderen BRK Kreisverbänden in ihrer Nähe mit Pflegeeinrichtungen.

Mit dieser Basisqualifikation – entsprechend den Grundsätzen des BRK – können Sie in einem ambulanten Pflegedienst, in einer stationären Altenpflegeeinrichtung, in einem sozialen Betreuungs- und Besuchsdienst oder im Bereich der Nachbarschaftshilfe arbeiten. Auch für die Pflege von Angehörigen bildet die Ausbildung eine solide Grundlage.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vermittlung der praktischen Fertigkeiten. 

Zielgruppen:

  • Frauen und Männer ohne Vorkenntnisse
  • Arbeitsuchende Frauen und Männer
  • Wiedereinsteigende Frauen und Männer
  • Junge Menschen mit qualifiziertem Hauptschulabschluss
  • Pflegende Angehörige
  • Ehrenamtliche Helfer

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick
Pflegefachhelfer/in unterstützen die Pflegefachkräfte bei bestimmten Pflegetätigkeiten und der hauswirtschaftlichen Versorgung oder bei anderen Arbeiten, die im Umfeld der Pflegeempfänger zu erledigen sind.

  • Sie helfen den Pflegeempfängern beispielsweise bei der Körperpflege und beim Aufstehen, sie begleiten sie zur Toilette, reichen ihnen Nahrung und Getränke an.
  • Sie führen z.B. unter Aufsicht Prophylaxen durch und unterstützen die Pflegefachkräfte beim Betten und Lagern.

Theorie und Pflegepraktikum

Theorie
Der Lehrgang beginnt in der Regel mit einem zweitägigen Erste Hilfe-Kurs. (16 UE = 12 Std.)
Danach findet der theoretische Teil mit (110 UE = 83 Std.) statt. 
Unterandrem mit folgenden Themen:

  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie 
  • Maßnahmen der Grund- und Mithilfe bei der Behandlungspflege 
  • Grundsätze der Krankenbeobachtung 
  • Mithilfe bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen 
  • Einführung in die Ernährungs-, Gesundheits- und Arzneimittellehre 
  • Hinweise zum Umgang mit Kranken und Sterbenden
  • Verbandtechnik und -lehre

Praktikum
Im Anschluss daran absolvieren die Teilnehmer ein ca. dreiwöchiges Pflegepraktikum (150 UE = 110 Std.) in unserem Seniorenzentrum oder in der ambulanten Pflegeeinrichtung. 
Im Praktikum werden die im theoretischen Teil erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in die Praxis umgesetzt und gefestigt:

  • Aufgaben, Funktionen, Gliederung und Organisation des stationären Gesundheitswesen kennen lernen
  • Einblick in den Aufgaben- und Verantwortungsbereich einer Pflegekraft zu gewinnen 
  • Pflegeempfänger als ganzheitliche Person in seiner Ausnahmesituation zu sehen, auf ihn individuell eingehen zu lernen und den richtigen Umgang mit ihm zu pflegen
  • in der Grundpflege nach fachgerechter Anleitung, auf Anordnung und unter Aufsicht einer examinierten Pflegekraft bestimmte Maßnahmen vorzubereiten und bei einzelnen Tätigkeiten mitzuhelfen
  • bei Tätigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich nach entsprechender Einarbeitungszeit weitgehend selbständig tätig zu werden.

Dieser Lehrgang ist jedoch keine Berufsausbildung, aber hier sammeln Sie erste Erfahrungen in der Pflege am Menschen und es ist die Mindestvoraussetzung zur Arbeit in der ambulanten oder stationären Pflege. 

Lehrgangsdauer

Theoretische und praktische Ausbildung insgesamt 200 StundenTheorie: Montag  bis Freitag von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr 

  • 8:30 – 10:00, Pause (15 min.)
  • 10:15 – 11:45, Pause (60 min.)
  • 12:45 – 14:15, Pause (15 min.)
  • 14:30 – 16:00

Praktikum in Vollzeit
Am Ende des Praktikums findet eine Prüfung statt.

Lehrgangskosten
Die Teilnahmegebühr für den Lehrgang beträgt 450.- Euro 
Lehrgangsort: BRK Kreisverband Günzburg

Zugangsvoraussetzungen
Mindestalter 16 Jahre
Wichtig für den Umgang mit den Pflegeempfängern ist Sozialkompetenz, Geduld, sichere Deutsch-Kenntnisse in Schrift und Wort und die Bereitschaft, ggfs. auch abends und am Wochenende zu arbeiten. Der Nachweis einer gesundheitlichen Eignung ist erforderlich. 

Abschluss
Geprüfter BRK – Pflegefachhelfer/in nach bestandener Prüfung 
Teilnahmebescheinigung mit Zertifikat


Anmeldung
Zur Anmeldung nehmen Sie bitte das dafür vorgesehene Anmeldeformular.